E n t w i c k l u n g s -
S t u f e n

1. Freunde

Ein Freund,
ist ein Mensch,
der dich kennt
und trotdem liebt.

(Volksweisheit)

Freundschaft,
das ist wie Heimat.

(Kurt Tucholsky)

2. Familie

Der Mensch
wird am Du
zum Ich.

(Martin Buber)

Ein bißchen
Güte
von Mensch zu Mensch
ist besser
als alle Liebe
zur Menschheit.

(Richard Dehmel)

3. Liebe

Die LIEBE stellt
die jenige Bindungsenergie dar,
die das ICH
am leidenschaftlichsten ERHEBT
und ihm im Gegenüber
eines Anderen KRÄFTE verleiht,
die es NIE ZUVOR
in sich verspürt hat.

(Eugen Drewermann)

Die KIRCHE
müßte lernen von all DENEN,
die durch die LIEBE
gelernt haben, daß es
keine ZWEI Reiche gibt:
eines der Erde und
eines des Himmels,

sondern nur ein EINZIGES
Reich der SEELE:
ERFÜLLT von Träumen
einer HIMMLISCHEN Poesie der
Barmherzigkeit und der GÜTE.

(Eugen Drewermann)

4. Be-ruf

Ich bin
an meinem Platz so nötig,
wie ein Erzengel
an dem seinen.

(Kardinal John Henry Newmann)

Wer ernstlich an den
lebendigen Gott glaubt,
der sieht auch Würde und Sinn
in seinem eigenen kleinen
Anteil Leben.

(Hermann Zeller)

5. Arbeit

Je weiser und besser
ein Mensch ist,
um so mehr Gutes
bemerkt er in den Menschen.

(Blaise Pascal)

Wer sich NIEMALS
etwas NEHMEN läßt,
wird KEINEM etwas GEBEN.

(Joan Baez, Liedtext )

Ihr sagt: wir haben
üble und elende ZEITEN.
Lebt recht, denn
durch ein gutes Leben
ÄNDERT ihr die Zeiten.

(Augustinus)

6. Sehnsucht

Sehnsucht
ist das Los des Geistes,
der einmal Gottes
Schönheit geschaut hat.

(Basilius der Große)

Wär nicht das AUGE
SONNEN-haft;
WIE könnten wir
das LICHT erblicken.

Lebt' nicht in UNS des
Gottes EIGENE Kraft;
WIE könnt uns
GÖTTLICHES entzücken.

(Goethe)

Unruhig
ist unser Herz,
bis es ruht
in DIR.

(Augustinus)

7. Leben

Das Schweigen
gehört zu den
eindrücklichsten Ereignissen
unseres Lebens.

(Ladislaus Boros)

Bete, daß deine Einsamkeit
der Stachel werde,
etwas zu finden,
wofür du leben kannst
- groß genug,
um dafür zu sterben.

(Dag Hammarskjöld)

Zurück