H E U T E - mein Lieblings-Tag

"Welchen Tage haben wir ?" fragte Großvater.
"Es ist HEUTE." antwortete der Enkel.
"Oh. Mein LIEBLINGSTAG !" sagte Großvater.

(angelehnt an A.A.Milne)

1. Großeltern werden

Hätte ich gewusst,
wie viel Spaß Enkel machen,
hätte ich sie zuerst bekommen.

((Unbekannt)

Die Nachsichtigkeit der Großeltern
von den eigenen Kindern zu den Enkeln
ist phänomenal.

(Franz Schmidberger)

Enkel sind die wirkungsvollsten Medikamente
zur Leistungsverbesserung alter Menschen.
Garantiert ohne schädliche Nebenwirkung.

(Hermann Lahm)

Stoßgebet eines Deutschen ()
Als mein Großvater Kind war, war Krieg.
Als mein Vater Kind war, war Krieg.
Als ich Kind war, war Krieg.
Als meine Kinder Kinder waren,
war zum ersten mal kein Krieg.
Lieber Gott
erspare auch meinen Enkeln einen Krieg !

(Willy Meurer)

Schriftverkehr Im Wandel der Zeiten:
Großeltern: Brief; Kinder: Telefax;
Enkel: E-mail und WhatsApp

(Willy Meurer)

Ein Mensch in verschiedenen Lebenszeiten
ist sich nicht gleich.
Er denkt anders, nachdem er anders empfindet.

(Johann Gottfried von Herder)

Auch die teuersten Uhren
täuschen uns nicht über den Ablauf
der kostbaren Lebenszeit hinweg.

(Alfred Selacher)

Das wahre menschenwürdige Leben beginnt,
wenn einer nicht mehr gezwungen ist,
seine Lebenszeit mit Geldverdienen
zu verschwenden.

(Prof. Querulix)

Freizeit ist
Leih-Zeit der Ewigkeit.

(Unbekannt)

2. Humorvolles zur Ewigkeit

Beamte haben ein
gestörtes Verhältnis zur Ewigkeit.

("Billy" Walter Fürst)

Vor der Erfindung
der Nachspielzeit beim Fußball
war auch die Ewigkeit
von kürzerer Dauer.

(Martin Gerhard Reisenberg)

Für mich unbegreiflich sind:
Die Unendlichkeit
die Ewigkeit
das Nichts
und die Frauen.

(Heinz Stein)

"Das dauert ja eine Ewigkeit."
"Soviel Zeit muss sein."

(Erhard Horst Bellermann)

Erst hat man die Ewigkeit vor sich
und dann,&xnbsp;auf einmal,
die Zeit hinter sich.

(Arthur Feldmann)

Das Langsame in seiner Höchstform
kommt der Ewigkeit
noch immer am nächsten.

(A. Michael Bussek)

3. Kluges zur Ewigkeit

Das Alter ist
die Jugend der Ewigkeit.
Klingt blöd, glaub's trotzdem.

(Paul Mommertz)

Doch alle Lust will Ewigkeit
will tiefe, tiefe Ewigkeit !

((Friedrich Wilhelm Nietzsche)

Nur Verliebte
haben eine Vorstellung
von der Ewigkeit.

(Anke Maggauer-Kirsche)

Leih der Stille dein Ohr,
damit du das Singen
der Ewigkeit vernimmst.

(Helga Schäferling)

Glück zu haben,
befriedigt für den Augenblick.
Glücklich zu sein,
für die Ewigkeit.

(Prof. Querulix)

Ewigkeit: nicht endlose Zeit,
sondern Zeitlosigkeit.

(Dr. Rudolf Kamp)

Überall ist Ewigkeit.

(Joachim Ringelnatz)

Der Augenblick ist jenes Zweideutige,
darin Zeit und Ewigkeit
einander berühren.

(Soeren Kierkegaard)

Es ist immer jetzt - in alle Ewigkeit.

(Paul Schibler)

Die Ewigkeit findet jetzt statt.

(Paul Schibler)

4. Religiöses zur Ewigkeit

Der Tod ist kein Untergang,
sondern ein Übergang:
Vom Erdenwanderweg hinein in die Ewigkeit.

(Cyprian von Karthago&xnbsp;* 200 t 258)

Und was habe ich denn zu versäumen ?
Ist nicht die ganze Ewigkeit mein ?

(Gotthold Ephraim Lessing)

Die Welt
sieht nur das diesseitige Leben;
der Christ aber
sieht in die Tiefe der Ewigkeit.

(Johannes Baptist Maria Vianney)

Zurück