Lebens-Lust und
Gott-Vertrauen

Entspanne dich, lass das Steuer los,
trudle durch die Welt,
sie ist so schön.

(George Eliot)

1. Abenteuer

Es gibt wohl kaum einen Menschen,
welcher sich nicht hin und wieder
über das Fliegen seine Gedanken macht.

(Otto Lilienthal)

Engel können fliegen,
weil sie sich selbst
nicht zu schwer nehmen.

(Gilbert Keith Chesterton)

Alle Vergnügungen auf jede Weise
genießen zu wollen, ist unvernünftig.
Alle Vergnügungen ganz vermeiden
zu wollen, ist gefühllos.

(Plutarch)

Zuviel Vertrauen ist häufig
eine Dummheit, zuviel Mißtrauen
ist immer ein Unglück.

(Johann Nepumuk Nestroy)

Ein Dorn der ERFAHRUNG
ist mehr wert als eine
ganze Wildnis der WARNUNG.

(James Russel Lowell)

Es gibt Wichtigeres im Leben,
als nur sein TEMPO
zu beschleunige.

(Mahatma Gandhi)

Die Welt ist ein Buch.
Wer nie reist,
sieht nur
eine Seite davon. 

(Augustinus)

Die größte Sehenswürdigkeit,
die es gibt,
ist die Welt -
sieh sie dir an. 

(Kurt Tucholsky)

Bleib nicht auf ebenem Feld,
steig nicht zu hoch hinaus,
am schönsten sieht die Welt
auf halber Höhe aus ! 

(Friedrich Nietzsche)

Wer nicht
die hohen Berge besteigt,
kennt die Ebene nicht. 

(Fernöstliche Weisheit)

Gutsein
ist ein weit gewaltigeres
Abenteuer
als eine Weltumsegelung. 

(Gilbert Keith Chesterton)


Die Ehe
ist das einzige Abenteuer,
in das sich auch die Feigen
stürzen.

(Voltaire)

2.  Lebens-Lust

Ein neuer Tag
ist eine tolle Gelegenheit
alte Pfade zu verlassen und
neue Abenteuer zu beginnen.

(unbekannt)

Das Leben
IST nie etwas,
es ist nur Gelegenheit
ZU etwas.

(Christian Friedrich Hebbel)

Man sollte nicht
Zeitvertreib
sondern Zeitgenuss
sagen.

(Jean Paul)

Es steckt in JEDEM Dinge
etwas, was WERT ist
BETRACHTET zu werden.

(Ssu-Che)

Wer Vertrauen hat,
erlebt jeden Tag
Wunder.

(Epikur)

ANGENEHM ist
beim Gegewärtigen  die TÄTIGKEIT,
am Künftigen die HOFFNUNG,
und am Vergangenem  die ERINNERUNG.

(Aristoteles)

Lerne Dich DANKBAR freuen,
auch über DIE Freude,
die Du GEHABT hast.
Und schreie nicht
wie kleine Kinder "MEHR !",
wenn sie gerade AUFHÖRT.

(Otto von Bismark)

So mancher schwimmt im ÜBERFLUSS,
hat Haus und Hof und Geld,
und ist doch immer voll Verdruss
und freut sich nicht der Welt.

(Johann Martin Miller)

WEISE ist DER Mensch,
der NICHT den Dingen nachtrauert,
die er NICHT besitzt,
sondern sich DER Dinge ERFREUT
die er HAT.

Epiktet)

Und plötzlich weißt du:
Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen
und dem Zauber des Anfangs
zu vertrauen.

(Meister Eckhart)

Die STILLE ist nicht
auf den Gipfeln der Berge,
Der LÄRM nicht
auf den Märkten der Städte.
BEIDES  ist in den HERZEN
der Menschen.

(Ramakrishna)

Du hast nicht gesehen,
woher du gekommen bist.
Du wirst nicht sehen,
wohin du gehst.
Dazwischen liegt das Sichtbare -
Deine Insel.

(Hindu-Weisheit)

3. Gott-Vertrauen

Die STILLE weiß alles.
Die STILLE sagt alles.
Und aus der Seele,
die gestern UNTRÖSTLICH  war,
steigt das Lied
unermesslicher GLÜCKSELIGKEIT.

(Marie Noel)

Die Liebe
ist eine Reise
in gänzlich neues Leben.

(Ernst Bloch)

Trauet euren Träumen,
denn das Tor der Ewigkeit
ist darin verborgen.

(Khalil Gibran)

Vertrauen ist eine Oase des Herzens,
die die Karawane des Denkens   
nie erreicht.

(Khalil Gibran)

Tief im Menschen liegt das Vertrauen,
dass etwas außer ihm
sich seiner bewußt ist.

(Arthur Schopenhauer)

Nur zwischen
Glaube und Vertrauen
ist Friede.

(Friedrich von Schiller)

Fürchte die SCHATTEN nicht.
Sie bedeuten lediglich,
dass in der Nähe
irgendwo ein LICHT brennt.

(Ruth E.Renkel)

Glaube ist
Liebe zum Unsichtbaren,
Vertrauen aufs Unmögliche,
Unwahrscheinliche.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Selbstvertrauen ist
Vertrauen auf Gott:
Er wird mich doch nicht stecken lassen.

(Bettina von Arnim)

In deine Hände lege ich
voll Vertrauen meinen Geist.
Du hast mich erlöst,
Herr, du treuer Gott.

(Psalm 31,6)

Vater,
in deine Hände
übergebe ich meinen Geist !

(Lk 23,46 - nach Elberfelder Bibel)

Zurück